DIY Klassiker: Der Tellerrock

Hallo meine Lieben,

in einem nächtlichen Anflug von Kreativität, habe ich mir mal wieder die Nähmaschine geschnappt und mutig drauf los genäht. Dabei sind 1 1/2 Kleidungsstücke entstanden Ein fast fertiger Kaftan und ein etwa knielanger Tellerrock.

Obwohl der Schnitt wohl einer der leichtesten ist, habe ich vorher noch nie einen Tellerrock genäht.
Jetzt aber kam ich nicht mehr drum herum. Ich wollte mehr Variationen und einfach mal eine andere Optik im Kostüm und Alltagskleidung.

Auch wenn der Schnitt sehr einfach ist, habe ich hier nochmal eine Anleitung für euch. 😉

Was wird benötigt?

~ Stoff (entsprechend der späteren länge)
~ Stoffschere
~ Garn
~ Nähmschine
~ Maßband
~ Kreide
~ Gummizug/Kordel
~ Optional: Borten, Bänder und andere Verzierungen

Wie wirds gemacht?

Schritt 1 Der Rock

Überlegt euch zuerst, wie lang der Rock werden soll. Ermittelt dann den Radius eures Umfangs (je nachdem wo der Rock sitzen soll). Wer kein Mathefreund ist, kann diesen Rechner zu Hilfe nehmen 😉
Diese beiden Werte addiert ihr und habt nun den Gesamtradius eures Rocks.

Breitet den Stoff nun glatt vor euch aus und legt ihn dann doppelt, sodass ein Stoffbruch entsteht, von dem aus ihr arbeiten könnt.

Befestigt nun Garn an der Kreide, wobei die Länge des Garns dem Gesamtradius entspricht. Nun könnt ihr es als Zirkel nutzen und einen Halbkreis von Stoffbruchkante zu Stoffbruchkante ziehen.
Kürzt nun das Garn auf den Radius eures Umfangs, setzt am gleichen Punkt wie vorher an und zieht noch einen Halbkreis.

Schneidet nun den Stoff an den Linien aus.

Schritt 2 Das Bündchen

Für das Bündchen, könnt ihr entweder wie bei diesem Rock hier vorgehen und ein farbiges Gummi direkt annähen. Oder aber ihr näht euch aus Stoff einen Bund, durch den ihr dann Kordel oder Gummiband zieht.

Für letzteres benötigt ihr ein Stück Stoff, in der Länge eures Umfangs + 2cm Nahtzugabe. Die Breite könnt ihr variieren, vergesst dabei aber nicht, das der Stoff der Breite nach doppelt gelegt wird, also nicht zu schmal sei sollte.

Wenn ihr den Stoff zugeschnitten und der Breite nach doppelt gelegt habt, näht ihr den Stoff so zusammen das ein Schlauch entsteht.  Jetzt näht ihr dieses Stück nurnoch so an den Rock, das man am Ende keine Nähte sieht.
Dann könnt ihr Kordel oder Gummi durchziehen und fertig.

CIMG3143CIMG3149

Wer mag, kann nun noch Borten, Knöpfe, Bänder oder sonstiges aufnähen. 😉

Kosten?

~ Leinenstoff von Ikea ca. 4€
~ Simplicol Farbe und Salz ca. 6€
~ Garn ca. 50 cent
~ Kordel ca. 50 cent
~ Borten über Ebay ca. 2€

Macht zusammen: ca. 13€

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter DIY abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s