DIY Türkranz aus Stoff

Hallo meine Lieben,

diesen Sonntag ist es soweit. Der 1. Advent und gleichzeitig 1. Dezember steht an. Überall fangen die Leute langsam an zu dekorieren und auch die Straßen leuchten  weihnachtlich. Und ich? Ja ich muss mich nun langsam mal ranhalten, um die tristen Fenster, Türen und Co zu verweihnachtlichen.

In den letzten Tagen habe ich bei anderen Bloggern sooo schöne Türkränze in allen möglichen Variationen gesehen, das ich nun auch mit einem Türkranz anfangen wollte. Ein Kranz so ganz aus Kugeln, die mag ich schon sehr. Allerdings bin ich momentan zu geizig um soo viele Kugeln zu kaufen, da warte ich dann doch lieber, auf den Nach-Weihnachtsverkauf und freue mich dann aufs nächste Jahr. 😉

Dieses Jahr muss aber auch einer her! Nach langem überlegen, bin ich dann auf eine Mischung aus Stofftürkranz und Upcycling gekommen.
Und hier das Ergebnis….

Türkranz

Ein bisschen kitschig, ein bisschen süß und kleine Weihnachtsglöckchen, genau das richtige für mich 😉

Was wird benötigt?

~Stoff in gewünschter Kranzgröße
~Passendes Garn
~Filz in verschiedenen Farben
~Perlen
~Glöckchen
~Weihnachtsanhänger/Kugel
~Stoffband
~Nähmaschine
~Schneiderschere
~Kreide
~Füllung

Wie wirds gemacht?

Wenn ihr wisst, welche größe der Kranz haben soll, sucht ihr euch entweder ein rundes Objekt mit dem passenden Durchmesser oder aber baut euch aus Garn, Kreide und Nadel einen Zirkel.
Legt den Stoff doppelt und zeichnet einen Kreis, der dann doppellagig ausgeschnitten wird. Zeichnet nun einen kleineren Kreis in die Mitte und schneidet auch diesen aus.
Fertig ist das Grundgerüst, für euren Kranz!

Nun überlegt euch, was für Verzierungen der Kranz bekommen soll.
Inspirationen und Vorlagen für kleine Figuren findet man zuhauf im Internet. Diese lassen sich toll auf Filz übertragen.

Ich habe mich für kleine Tannenbäume und Lebkuchenmännchen aus Filz entschieden, die ich mit Perlen bestickt und dann auf den Kranz genäht habe.

Den oberen Schriftzug habe ich mit goldenem garn und der Nähmaschine genäht. Der untere wurde mit dickerem Garn gestickt.
Für mich war der Kranz nun fertig verziert und sollte nurnoch 3 Glöckchen und eine Figur mit angenäht bekommen.

Dann geht es auch schon wieder an die Nähmaschine. Zuerst wird der äußere Rand rechts auf rechts zusammengenäht und dabei die Glöckchen und das Stoffband mit festgenäht. Anschließend  den Stoff wenden und den inneren Rand zur hälfte zunähen, wobei der Anhänger befestigt wird.

Durch die verbliebene Öffnung, wird nun das Futter verteilt und am Ende wieder mit der Nähmaschine zugenäht. Noch etwas zurechtzupfen und Fertig! 🙂

Kosten?

~Der Stoff war Wiederverwertung eines alten Vorhangs 0€
~Filz ca.20cent
~Perlen stammen von altem Schmuck 0€
~Stoffband von einer alten Geschenkverpackung 0€
~Glöckchen geschenkt 0€
~Weihnachtsmannfigur 75 cent
~Garn ca.75 cent
~Füllung aus einem alten Kissen 0€

Macht zusammen: ca. 1,70€

Wenn man die Materialien neu kaufen müsste würde der Kranz wohl ca.5-6€ kosten.

Was hängt denn bei euch dieses Jahr an der Tür?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter DIY, Upcycling abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu DIY Türkranz aus Stoff

  1. großartig-toll gemacht!

    hab eine schönes adventswochenende
    lg
    blanca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s