Winter(thing) Is Coming…

Hallo meine Lieben,

das Jahr ist noch jung und ich war nun tatsächlich schon auf meiner ersten „Wintercon“. Sonst bin ich ja jemand, der im Sommer auf Con fährt. Lieber zu warm als zu kalt ist da meine Devise.
Nun haben mich aber die mir bekannten Leute, das Gelände und der Preis so sehr gelockt, das ich es auf einen Versuch ankommen lassen wollte.

So wappnete ich mich also für ein paar Tage mit lustigen Nordleuten und hetzerischem Miniplot. Das ganze fand vom 09.01-12.01 auf der Burg Lohra in Thüringen statt. Der Hintergrund des „Winterthings“ ist das Zusammentreffen einzelner Nordleute und ihrer Sippen um Dinge der Vergangenheit und Zukunft zu planen und zu besprechen, dazwischen wird gefeiert und intrigiert.

Ich war dort als NSC im Badehaus/Casino und sollte, mit kleinem Miniplot versehen, Leute massieren, Bäder bereiten und versuchen zwischen den ganzen Intrigen zu überleben. Die Kleidung für die Rolle wurde mir netterweise von einigen Spielerinnen zur Verfügung gestellt, sodass ich selbst garnicht viel mitbringen oder nähen musste.

Neben dem Badehaus/Casino gab es auchnoch eine schöne Taverne und eine äußerst gemütliche Teestube mit Wasserpfeifen, in der ich immer gerne war.
Am Samstag fand dann auchnoch ein kleiner Markt statt, auf dem die einzelnen Sippen einige Dinge zum verkauf anboten und gleichzeitig ein paar Boxkämpfe liefen, bei denen man zuschauen und wetten konnte.

Das Nordmann Spiel als solches war für mich noch sehr neu, aber ich denke ich konnte einen ganz guten Einblick gewinnen. Auch wurde ich von vielen sehr herzlich aufgenommen und konnte ein paar wirklich schöne und amüsante Tage mit ein bisschen Spannung erleben.

Daher werde ich mir wohl nun auchnoch einen einfachen Wikicharakter zusammenbauen und nähen, mit dem ich dann auch hin und wieder unterwegs sein kann. 😉

Zur Con selbst lässt sich noch sagen, das die Orga ihre Sache gut gemacht hat. Mein Ansprechpartner war immer erreichbar und überaus engagiert. Die Zeitpläne wurden so gut eingehalten wie ich es sonst noch nie erlebt habe^^
Die Unterbringung war gut, ich musste niemals frieren und das Gelände, mit seinem ganz eigenem Charme, hat mir doch auch sehr gut gefallen.
Lediglich beim Essen war ich nicht so begeistert, da mir vom Frühstück und den Kartoffelpuffern abgesehen, das meiste leider nicht schmeckte. Das mag aber wohl jeder anders sehen. Satt bin ich auf jeden Fall immer geworden. 🙂

So und nun steht für mich, von Tavernen einmal abgesehen, eine kleine Conpause an. Das nächste mal wird frühestens eine Con über Ostern, spätestens aber das Jenseits der Siegel für mich sein.
Bis dahin gibt es noch einiges zu nähen, zu basteln und zu bauen 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Liverollenspiel (Larp) abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s