„Jenseits der Siegel 2014“ und Sommer macht müde

Hallo meine Lieben,
um meiner übergroßen Sommerfaulheit nun mal ein Ende zu setzen, bin ich heute extra früh aufgestanden und zu meinem Schreibtisch rüber gekrochen, um diese Zeilen endlich mal abzutippen. Schon seit Wochen stehen sie in meinem Notizbuch und warten darauf in eine für andere Menschen lesbare Form gebracht zu werden.
Ich kann nur schwer sagen warum, aber (der) Sommer macht mich müde und gemächlich wie eine Katze. Scheint die Sonne, habe ich das bedürfniss mich an einem sonnigen Plätzchen einzurollen und erstmal für die nächsten 10 Stunden zu schlafen. Gleichzeitig möchte ich unheimlich viel erleben und entdecken.

Entdeckt und erlebt habe ich so einiges in den vergangenen Wochen und Monaten, einiges davon werde ich nun (hoffentlich) mal mit euch teilen können. 🙂

Lang lang ist’s her, Anfang Mai um genauer zu sein, da habe ich reichlich verschnupft und mit entzündetem Rachen das Jenseits der Siegel besucht. Klingt erstmal garnicht so toll, und ja grantig war ich auch, aber letztendlich war es doch eine schöne Veranstaltung mit lauter lieber Menschen.

Das Jenseits der Siegel ist eine LarpCon aus der Live Adventure Reihe (ebenso wie das ConQuest, findet einmal jährlich statt und umfasst ca. 700-800 Teilnehmer, womit es deutlich kleiner als das ConQuest ist. Hauptaugenmerk liegt hier auf der Stadt und ausgeschrieben ist sie daher auch als Ambiente-Con. Das heißt, dass es hier keine großen Schlachten gibt.
Ich war dort nun zum ersten mal und hatte mich lange darauf gefreut. Zwei Tage zuvor machte sich dann aber ein fieser Schnupfen bemerkbar und am Abreisetag kam dann noch ein schmerzender Rachen hinzu.
Reichlich spät kamen wir am Mittwoch auf dem Gelände an und bauten dann um 23 Uhr, nach etlichen Diskussionen, noch unser Lager auf. Am selben Abend so gegen 1 Uhr habe ich mich dann doch nochmal aufgerafft, mich in meine leichte Klamotte geschmissen und die Taverne besucht. Dort traf ich auch gleich auf viele liebe Freunde und Bekannte, mit denen ich dann noch einen wirklich schönen abend erleben durfte.
Das rächte sich leider gleich am nächsten Tag mit nun gänzlich fehlender Stimme und starken Schmerzen. Einmal mehr hat mich hier aber die hilfsbereitschaft der Larpgemeinde auf dieser Con begeistert. Wirklich jeder meiner Bekannten, Freunde und teilweise auch Fremde, hat mir durch Whisky, warmen Met(unerwartet lecker), Irish Mist, Tee und weiterer (alkoholischer)Hausmittelchen zu einer besseren Stimme und gelockerter Zunge verholfen.
Gerührt und beschwipst zwang ich mich selbst auch zur besseren Laune und konnte dort dann auchnoch einige schöne Dinge miterleben. So gab es auch hier wieder die Faustkampfliga, woran ein Bekannter teilnahm und fast gewann. Ich habe die Gang der Kutscher besser kennengelernt, ebenso wie die Wuwu’s.
Da ich die Wuwu’s auch so unfassbar genial finde muss ich da auch nochmal weiter drauf eingehen.
Hierbei handelt es sich um eine Spielergruppe die eine Art Urvolk darstellen und dabei so authentisch rüberkommen das man davor einfach den Hut ziehen muss. Bekleidet in Lendenschurz, mit abgefahrenen Frisuren, schlafen sie zum Teil in Bäumen und sprechen ihre eigene Sprache fließend! Du kannst sie zu jeder Tages- und Nachtzeit ansprechen sie werden dir immer auf Wuwwu antworten. Ich bin wirklich nachhaltig beeindruckt von so geilem Spiel und hoffe in Zukunft mehr davon zu sehen.

Außerdem war ich auch mal wieder Zubern, konnte kurz Catalina spielen und viel schöne Zeit mit Freunden verbringen.
Im nächsten Jahr bin ich wieder dabei, diesmal dann hoffentlich gesund und munter.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Liverollenspiel (Larp) abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „Jenseits der Siegel 2014“ und Sommer macht müde

  1. Clara schreibt:

    Wuwus! Wuwus sind toll! Hab sie auf dem Conquest vor drei Jahren oder so das erste Mal kennengelernt. 😀 Wir versuchten damals einen mit einem Bonbon anzulocken, hat fast geklappt. XD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s