Reissalat oder Trainiere nie mit schwerem Magen

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich wieder etwas leckeres zum Futtern, das ich euch vorstellen möchte. Ausnahmsweise handelt es sich dabei nicht um irgendeine Form von Pizza 😉
Seit ein paar Wochen nun mache ich Freeletics. Das ist anstrengend aber auch unheimlich befriedigend. Ich kann essen was ich will, allerdings musste ich feststellen das das wann sehr wohl eine Rolle spielt…
Letzte Woche habe ich mir gleich 2 Trainingstage versemmelt da ich vorher Papas Rancheras gegessen habe. An Training war danach nicht mehr zu denken, so schwer lag das Zeug im Magen, sodass mir schon beim Aufwärmen richtig schlecht wurde. Man lernt ja bekanntlich aus seinen Fehlern und nun gibt es sowas nurnoch an Ruhetagen oder eben nach dem Training.

Mehr gesunde Alternativen müssen also her und da fiel mir ein leckerer Reissalat ein den ich mal bei einem Freund aß. Diesen habe ich dann noch ein bisschen nach meinem Geschmack aufgepimpt und drauflos gefuttert.

CIMG3524Was kommt rein?
~ 1 Eisbergsalat
~ 3 Portionen (Basmati)Reis, also 3 kleine Tassen
~ 1 Dose Mais
~ 1 Dose Kidneybohnen
~ 1-2 Zwiebeln
~ 1/2 Packung  Feta
~ Sprossen passen auch gut dazu, hatte nur gerade keine

Den Reis gar kochen und ein wenig abkühlen lassen. In der Zwischenzeit kann man schonmal alles schnibbeln bzw. abtropfen lassen und waschen. Wenn der Reis noch lauwarm ist, alles in einer großen Schüssel vermengen und fertig.
Als Dressing passt dazu gut Vinaigrette. Ich habe alles einfach etwas gesalzen und so gegessen.

Der Salat macht gut satt, stopft dabei aber nicht und passt auch super zum grillen. Der kommt bei uns dieses jahr auf jeden Fall noch häufiger auf den Tisch 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kochen & Backen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s