DIY Schmuckdisplay

Moin ihr Lieben,

einigen von euch kommt folgende Situation vielleicht bekannt vor (zumindest hoffe ich, das es nicht nur mir so geht^^):
Man steht morgens auf, bummelt so vor sich her und macht sich trantütig für die Arbeit oder sonstwas fertig.
Kurz vor knapp sagt uns die heimtückische Uhr dann, das wir bald los müssen und immernoch nicht fertig sind. Also plünnt man sich noch schnall an, greift im gehen nach dem Schmuck, nur um dann wie an einem Anker gekettet zurückgerissen zu werden.
Statt einzelner schöner Schmuckstücke, windet sich dort ein grotesker Haufen Metall und weil wir keine Zeit haben (wie so oft), lassen wir es heute mal mit dem Schmuck.

Mir zumindest passiert das ständig, um nicht zu sagen fast täglich.
Abhilfe musste also her und ich brauchte sowieso auch noch Displays für meinen Schmuckverkauf.
Ein paar Stunden Pinterest später halte ich dann endlich dieses Schätzchen an die Wand. 🙂

schmuckdisplayWas ihr dafür braucht:
~ Rückwand eines Bilderrahmen
~ Stoff
~ Borten und Knöpfe
~ Volumenvlies
~ Schere und Nadel
~Garn

Ich habe die Rückwand eines zerbrochenen Bilderrahmens verwendet, die hier schon seit Jahren stand. Als erstes habe ich mein Vlies und den Stoff zugeschnitten. Das Vlies ist auf jeder Seite ca. 1 cm kleiner als die Rückwand, der Stoff ca. 5 cm größer.
Nun werden die Borten (für Ohrringe) und Knöpfe (für Ketten) auf den Stoff genäht.
Ich habe mich dazu entschieden zwei Wände zu machen. An die eine kommen Ohrringe und Broschen, an eine andere Ketten.
Das Vlies habe ich durch die vorhandenen Löcher an die Rückwand genäht, damit später nichts verrutscht.
Jetzt muss die Wand nurnoch mit dem Stoff bezogen werden und wir sind fertig. Dazu einfach den überlappenden Stoff auf der Rückseite, wie bei einem Geschenk, zusammennähen.

Meines hängt schon an der Wand und leistet mir seither gute Dienste. Es sieht aufgeräumter aus, macht was her und ist schnell griffbereit. Die zweite Wand für die Ketten ist gerade noch in Arbeit 😉

Der Schmuck daran gehört zu meinen neuesten selbstgemachten Stücken, von denen einige in den kommenden Tagen in meinen Shop wandern werden 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter DIY, Upcycling abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s